Kalk gegen Schimmel

Wer möchte schon gerne Schimmelpilze in seinen eigenen vier Wänden haben?

 

Mit Kalk ist die Gefahr von Schimmelpilzen stark minimiert. Und das hat verschiedene Gründe:

 

  • Kalk besitzt ganz natürlich eine hohe Alkalität. Sein pH-Wert liegt bei ca 12-13 (alkalisch). Rauhfaser oder Dispersionsfarbe z. B. haben einen pH-Wert von 6-8 (neutral). Diese hohe Alkalität behindert das Wachstum von Schimmelsporen.​

 

  • Kalkputze sind hoch diffusionsoffen und besitzen ein hohes Porengefüge. Dadurch können Kalkputze Feuchtigkeit absorbieren. Diese Feuchtigkeit zieht in den Kalkputz und verteilt sich dort. Somit bildet sich an der Oberfläche keine Feuchtigkeit und Schimmel findet keinen Nährboden.

 

Kalkprodukte sind rein natürlich und verbessern das Raumklima.

Um Schimmel in Ihren Räumen zu verhindern, bieten sich folgende Produkte an:

 

  • Wenn Sie neu bauen, entscheiden Sie sich für einen Kalkputz. Er bietet langfristig ein besseres und gesünderes Raumklima. Aber auch im Altbau kann durch eine Schicht von 10 mm eine Feuchtepufferung erfolgen und das Raumklima positiv beeinflusst werden.

 

  • Im Altbau kann ein dünnschichtiger Kalkspachtel, Schichtstärke ca. 1-2 mm aufgetragen werden. Verschiedene Strukturen stehen für die Oberflächengestaltung zur Verfügung. 

 

  • Eine günstige Alternative stellen Kalkstreichputze dar. Sie werden einfach mit der Bürste aufgetragen.

 

  • Eine einfache Lösung sind Kalkfarben, die selbst auf vorhandene Dispersionsfarben gestrichen werden können. 

Maler Kecker

Im Breukel 8

45359 Essen

Kontakt

Rufen Sie einfach an 

+49 201 812 58 20

oder nutzen Sie unser 

Kontaktformular.

>> IMPRESSUM

 

Suchen Sie mehr Gestaltungsideen!?

www.kecker-raumgestaltung.de

Am Computer sehen, wie es werden soll.

Visuallisieren Sie Ihre Gestaltungsideen mit dem AURO Farbdesigner

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Maler Kecker